Motivation

Die Digitalisierung eröffnet vielfältige und neuartige Chancen der Bürgerbeteiligung. BürgerInnen (und Institutionen) sollen vielfältige (z.B. Umwelt-) Daten bereitstellen, verbreiten, analysieren und nutzen können. Die Hoheit über die eigenst gesamelten Daten werden jedoch immer bei den BürgerInnen bleiben, um dem wachsenden Bewusstsein für Privatsphäre gerecht zu werden.

Projektziele

SANE hat das Ziel, ein Rückgrat digitalisierter Städte in Form eines dezentralen, offenen Informationsraums auf der Basis smarter Netzwerke zu schaffen. BürgerInnen und lokale Institutionen sollen motiviert werden die digitale Stadt mitzugestalten und selbst sichtbaren Nutzen aus der Digitalisierung zu ziehen.

Förderung

Das Projekt wird von der Hamburger Landesforschungsförderung im Rahmen des ahoi.digital Ausbauprogramms der Informatik an den Hamburger Hochschulen finanziert.

Aktuelle Mitteilungen

Smart-City-Hackathon 2020

am 28. October 2020

Smart-City-Hackathon 2020 unter erschwerten Bedingungen Wie bereits im letzten Jahr haben wir auch dieses Jahr wieder einen Smart-City-Hackathon veranstaltet. Über 60 Bachelor- auch Masterstudierende konnten mobile oder web-basierte Anwendungen präsentieren, die das Leben in einer modernen Stadt erleichtern sollen. Die Ideen der Studierenden reichten von Apps zum automatischen Erfassen von Schlaglöchern mittels Künstlicher Intelligenz bis zur Fußgängernavigation, die große Menschenmengen und somit Invektionengefahren zu vermeiden versucht. Aufgrund der aktuellen Lage musste diese Veranstaltung erstmals vollständig digital durchgeführt werden.

Weiterlesen

Energy-Aware Urban Sensing @RIOT Summit 2020

am 15. September 2020

Vortrag: Energy-Aware Urban Sensing with RIOT Auf dem fünften RIOT Summit hat Michel Rottleuthner einen Vortrag über Energy-Aware Urban Sensing gehalten, der im Stream von internationalem Publikum verfolgt wurde. Im Vortrag (YouTube) wird erklärt wie die smarte Energieverwaltung unserer Sensorik zuverlässige und dennoch wartungsarme Langzeit-Deployments im Urban Sensing Kontext ermöglicht. Neben einer Einführung zu Urban Sensing und Energy Awareness werden praktische Erfahrungen aus dem Einsatz unseres mobilen Sensors zur Umweltdatenerfassung vorgestellt.

Weiterlesen

ICISSP 2020

am 25. February 2020

Talk at the ICISSP’20 in Valletta Nachdem unser Paper Accountant: Protection of Data Integrity and Identification of Malicious Nodes in In-network Data Processing zur sechsten International Conference on Information Systems Security and Privacy (ICISSP) angenommen worden ist, hat David Jost die Arbeit bereits am ersten Veranstaltungstag vorgestellt. Die Konferenz fand vom 25. bis 27. Februar im Grand Excelsior Hotel in Vellatta, Malta, statt. Beinahe 100 Wissenschaftler stellten ihre Arbeiten in Vorträgen, Postersessions, und Workshops vor.

Weiterlesen

Java-Implementation für das Web of Things veröffentlicht

am 19. November 2019

Das SANE-Netz lebt von der Vielfalt an Sensoren, die aktive Bürger mit diesem verknüpfen wollen. Hierbei ist wichtig, dass all diese Sensoren miteinander kommunizieren können ohne zu wissen, mit welcher Hard- und Software dieser Sensor realisiert ist. Die virtuelle Repräsentation und Interaktion der Sensoren muss somit über das gesamte Netz einheitlich sein, sodass ein einheitliches Zugriffsschema anwendbar ist. Für diesen Zweck hat das World Wide Web Consortium (W3C) den Standard für das Web of Things (WoT) erschaffen.

Weiterlesen

Partner